Alessandra Massari

Italien

Alessandra Massari hat sich der Percussion-Welt im Alter von 19 genähert, sie begab sich damals auf eine lange Reise nach Togo, West-Afrika. Auf dieser Reise wurde Sie von der zentralen Rolle, der universellen Botschaft und den kommunikativen Aspekten der Musik fasziniert. Als sie nach Italien zurückkehrte, beschloss sie, ein Percussion-Studium unter dem Lehrer Adolfo Valeri zu beginnen. Nach dem Studium vertiefte Sie vier Jahre ihre Kenntnisse über Afro-Kubanische Musik an der Schule 'Timba' bei dem Lehrer Roberto Evangelisti. An dieser Schule arbeitete Sie auch mit namenhaften Musikern wie Giancarlo Ciminelli, Juan Carlos, Albelo Zamora, Valter Paiola und El Goyo zusammen. Sie besuchte in den gleichen Jahren viele Workshops. Unter anderem Afrikanische Percussion mit Badu N’Diaye, Ost-Percussion mit  Mohamed Abdalla und Brasilianische Percussion mit Neney Santos.

Neben dem Percussion Studium nahm Sie an verschiedenen Musik-Events in Rom teil und trat unter anderem als Solo-Künstlerin, mit Bands bzw. Ensembles, welche Sie mitgegründet hatte, auf. Ihre Konzert-Aktivitäten reichen von Rock, Pop, Latin, Blues, Folk bis Soul. Sie performte schon an den verschiedensten Orten in Italien, wie z.B. im Theater, in Clubs und auf Festivals, darunter auch auf dem 'Festival della Canzone popolare e d’autore' (Festival von populären Sängern und Komponisten). 2003 performte Sie mit einer Band bestehend aus 16 afrikanischen Percussionisten in der der TV Show 'Stasera pago io' bei Fiorello. 2010 folgte der nächste große TV-Auftritt mit einem Quartett in 'Ti lascio una canzone' geleitet von Antonella Clerici.

Die Leidenschaft für Percussion-Musik führte Alessandra dazu, die Beziehung zwischen Mensch und Ton zu vertiefen. 2005 schrieb Sie sich für den 3 jährigen Kurs 'Oltre' an der 'Musictherapy Training School' in Rom ein und absolvierte 2008 erfolgreich ihren Abschluss. Zur selben Zeit begann Sie Ihr Studium in Psychologie an der Fakultät für Medizin und Psychologie der Universität 'La Spienza'. 2013 erhielt Sie den Titel 'Italian Association of Musictherapy' in Psychological Techniques and Science.

Seit 2008 vollzog Sie die Tätigkeit als Musiktherapeutin unter dem Motto 'aktive Musiktherapie' von Rolando Omar Benezon. Der Hauptaspekt dieses Modells ist die Beziehung zwischen den Musikinstrumenten, dem Klang, der Bewegungen und der Stille. Diese Aspekte führen dazu, einen Weg in Richtung Selbsterkenntnis und Selbstentwicklung zu gehen. Alessandra Massari arbeitete sowohl im Einzel- als auch im Gruppenkontext in verschiedenen Interventionsbereichen. Im Präventionsbereich arbeitete Sie in mehreren staatlichen Einrichtungen z.B. in Projekten zur Integration in der Schule und zur Prävention von Bullyismus. In Bezug auf Therapie und Rehabilitation, war sie im Bereich verschiedener Pathologien und Krankheiten, darunter Autismus, Asperger, Alzheimer, Down-Syndrom, Rett-Syndrom und psychomotorische Retardierung tätig.

Im Jahr 2010 besuchte Sie die Fortbildung in Verhaltensweisen für Kinder mit globalen autistischen Entwicklungsproblemen an der Universität 'Modena und Reggio Emilia'. 2017 absolvierte Sie Ihre Ausbildung als 'ABA-VB Technikerin' (Applied and Behaviour Analysis) an dem 'Walden Institut' in Rom mit dem Sie auch zusammenarbeitet. 2015 besuchte Sie einen Kurs für Drum Circle Facilitators von Arthur Hull und VMC (USA) in 'Bottega delle Percussioni' in Palermo. Seit einigen Jahren setzt sie Drum Circles als therapeutische, soziale und ausdrucksstarke Mittel ein und momentan besucht sie den Master-Studiengang für klinische Psychologie an der 'Unicusano' Universität in Rom.

Events